5 Instagram Tipps von Paul Ripke für mehr Follower

Content ist King! Paul Ripke ist definitv die Queen dieser Disziplin.

Uhhh, das reimt sich sogar – also mit der richtigen Betonung. Aber jetzt mal im Ernst, was Paul Ripke auf seinem Instagram-Channel teil, ist wirklich erstes Sähnchen. Warum also nicht die fünf wichtigsten Tipps für Instagram vom Vorzeige-Instagramer befolgen.

Denn wie wir alle nun schon so oft gehört oder vielleicht sogar selbst erfahrne haben, ist Facebook zwar immer noch das Soziale Netzwerk mit den meisten Usern, doch stagnieren die Member-Zahlen schon seit einiger Zeit und auch die Reichweite für die Unternehmen, ist fast tot. Man kommt am Werbeanzeigenmanager nicht mehr vorbei, aber Vorsicht nicht den „Bewerben“ Button drücken und Geld verschleudern!

Wenn du Unterstützung beim Schalten effizienter Werbeanziegen ohne Streuverluste auf Facebook brauchst, melde Dich jetzt bei uns!

Aber zurück zu Instagram, hier kommen die 5 Instagram Tipps von Paul Ripke:

  1. 50% /50%:

Teilt auf Euren sozialen Netzwerken zu 50% oder sogar mehr, Eure persönliche Geschichte. #storytelling Sprich, was Euch bewegt, Eure Werte und wer seid ihr in real Life seid? Teilt Eure individuelle Story und spricht mit Eurer Community über Eure Gedanken, dem was Euch antreibt und ja sogar rumrtreibt. Aber vorsicht, keiner ist auf Instagram um traurige Gedanken oder Gemotze zu hören. Instagram ist ein Netzwerk, das vor allem für seine positiven Input bekannt ist. Die Meckereien können sich gerne auf Facebook aufhalten. #onlypositivevibes

  1. Kontinutität:

Ja, das habt ihr bestimmt schon ganz oft gehört und gelesen, aber verdammt, it’s true Story! Wie im Leben halt auch – Kontinuität isch des A & O of a influencer life! Und nein, net einmal im Monat und auch nicht einmal pro Woche, sondern jeden einzelnen Tag!

Am besten nutzt ihr alle drei Möglichkeiten Eure kreativen Inhalte zu publizieren. 

  1. Ein IG-TV pro Tag ist ein Muss,

denn der Kanal wird definitiv unterschätzt. Und auch, wenn ihr nur ein Video von ca. 3-5 Minuten postet, die Follower danken es Dir. #crewlove

IG-TV ist für derzeit eine tolle Alternative zu You-Tube, der Vorteil: keine Werbeunterbrechungen, die weggeklickt werden müssen. #userexperience

  1. In die Instastory solltest Du 4 – 12 Stories reinpacken,

zu viele Story-balken schrecken die Community ab, zu wenige werden deiner Story nicht gerecht und womöglich viel zu schnell weggewischt. Achtet hier auch auf Euer Storytelling. Nutzt die verschiedenen Funktionen der Story (Reaktionen, Gif oder Fragen), um abwechslungsreich zu sein. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf. #creativeminds

  1. 5. Du solltest 1 – 3 Bilder in deinen Feed Ein einheitlicher Look macht definitv Sinn, denn der Mensch strebt bekanntlich nach Symmetrie. Instagram User finden einheitliche Looks demnach schöner und ansprechender. Aber mach dich diesbezüglich nicht verrückt #doneisbetterthanperfect! Also, denk nicht zu viel nach, sondern mach einfach.

Mit diesen Tipps, können Dir weder Paul noch wir versprechen ein Influencer zu werden, aber es ist defintiv der richtige Weg – immerhin funktioniert es ja beim Paul.

Hier geht’s zu den 5 nützlichsten Tools für deine automatisierte Social Media Content Strategie

Wie findest du unseren Growth Rockets Instagram Feed?

Hier geht’s zu den 5 nützlichsten Tools für deine

 automatisierte Social Media Content Strategie:

 

5 Tipps für Social Media Tools downloaden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.