fbpx

Wie funktioniert Growth Hacking?

"Growth Hacking ist kein Hacksenwerk!" - Mit geringem Kosteneinsatz eine möglichst breite Masse anzusprechen und auf das jeweilige Produkt aufmerksam zu machen, stellt die Hauptaufgabe des Growth Hackers dar. Er benutzt hierbei nicht die gewohnten Kanäle, um sein Produkt erfolgreich werden zu lassen. Growth Hacking hat nichts mit Werbung im herkömmlichen Sinne zu tun. Der Begriff Growth Hacking steht für Wachstum „growth“. Der Begriff „Hack“ stammt aus dem IT Umfeld und bezeichnet einen Trick oder Kniff. In diesem Kontext geht es also um den Versuch, durch Tricks und Kniffe schneller zu wachsen. Das Wesen eines Hacks ist es, dass er rasch durchgeführt wird, hoffentlich effektiv ist und vielleicht nicht unbedingt den normalen eleganten Regeln entspricht. Er erreicht das gewünschte Ziel, ohne den Gesamtkontext zu berücksichtigen, in den er eingebettet ist, auch wenn er im Widerspruch zu ihm steht. Der Growth Hacker wird demnach als eine Person bezeichnet, die sich geschickt mit dem Thema Online Marketing beschäftigt. Er nutzt seine Kreativität in Verbindung mit modernster Technik, um die breite Masse anzusprechen. Growth Hacking beschreibt somit eine Technik, die im modernen Marketing-Bereich angewandt wird. Sie wurde von Startup-Gründern entwickelt und dient dazu, mit Kreativität, analytisch geprägtem Denken sowie auch dem Einsatz von Social Media-Techniken den Absatz zu steigern. Growth Hacking wird deshalb von Startups angewandt, da diese Unternehmen in erster Linie auf Wachstum ausgerichtet sind. Mit begrenzten Mitteln starten und zügig wachsen ist vor allem durch den Einsatz innovativer Marketing-Techniken, wie beispielsweise viralem Marketing oder auch der Nutzung von Social Media Kanälen möglich: Facebook, Twitter, Dropbox und LinkedIn wenden diese Technik erfolgreich an. Der Growth Hacker setzt in der Regel die Techniken der Suchmaschinenoptimierung, des Content Marketing sowie der Websiteanalyse ein, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Dieses Ziel ist in erster Linie die Kosten so gering wie möglich zu halten, dabei aber den größtmöglichen Gewinn zu erzielen.

Erziele mit minimalem Kosteneinsatz den größtmöglichen Erfolg!

Kreatives Produtkmarketing

Einer der wichtigsten Prozesse beim Growth Hacking ist das kreative Produktmarketing. Das Ziel besteht darin für Dein Unternehmen oder neues Produkt neue Wege zu finden, die Ihrer Zielgruppe einen wirklichen Mehrwert bieten. Dazu benötigt man zu der Kreativität, das Feingefühl für visuelle Gestaltung und ein Gespür für Usability. Bei einem Brainstorming entwickeln das Team der Growth Rockets individuelle Konzepte für Deine Produkte. Die organische Reichweite ist vom Aussterben bedroht und die Marketing-Budgets steigen mit Blick auf die Zahlen. Viele Unternemen investieren Geld in die Fanpage und die Social Media Profile, um diese aufzubauen. Langfristig kann das zwar Reichweite bieten, jedoch nutzt der typische Marketer keine Innovationen. Der Growth Hacker hingegen nutzt kreative und clevere Lösungswege, um möglichst schnell zu wachsen und neue Kunden für Ihr Unternehmen zu gewinnen.


User Experience & Webanalyse.

Beim abstrakten und analytischen Prozess geht es darum aus komplexen Sachverhalten kreative Ideen zu entwickeln. Die einzelnen Komponenten werden vom Team der Growth Rockets im Gesamtkonzept zusammengefügt. Damit sind wir in der Lage Ihnen individuelle Lösungen anzubieten. Unsere Experten aus den Bereichen Marketing, Webentwicklung und Prozessautomatisierung planen in kleinen Schritten das Wachstum Ihres Unternehmens zu steigern, ohne dabei viel Marketingbudget zu verschwenden. Die Hauptaufgabe liegt darin Ihnen effiziente Marketinglösungen anzubieten, die erste Erfolge aufzeigen ohne monatelang an Produkteinführungen zu arbeiten. Ade zu hohen Investitionskosten und langen Produkt-Launches.


Webentwicklung und Automatisierung.

Im letzten und entscheidenden Schritt ist es wichtig, das Growth Hacking als Prozess zu erkennen. Denn Growth Hacking entspricht nicht einfach einer Vielzahl an Marketingclous. Growth Hacking ist das ständige Anpassen und Lernen. Hierbei spielen automatisierte Prozesse und Online-Tools, die es ermöglichen schneller für Wachstum zu sorgen, eine große Rolle. Der Growth Hacking Workflow gelingt nur nach diesem Mantra: test, learn, repeat!

Growth Hacking ist ein interdisziplinärer Mix aus Marketing, Datenanalyse und Entwicklung. Das einzige Ziel von Growth Hacking ist das Wachstum eines Unternehmens. Dafür wird ein Prozess zugrunde gelegt, der die schnelle Identifikation von skalierbaren Kommunikationskanälen ermöglicht. Im Gegensatz zu traditionellen Marketingmaßnahmen wird jeder Berührungspunkt des potenziellen Kunden mit dem Unternehmen als potenzieller Kommunikationskanal in Betracht gezogen. Zusammengefasst: Growth Hacking ist die optimale Synthese aus Produkt, User Experience und Marketing - mit Wachstum als Ziel.

T. Herzberger & Sandro Jenny

Jetzt informieren & durchstarten

Die Growth Rockets zeigen Ihnen, welcher Growth Hack Deinem Unternehmen einen Wachstums-Schub liefert!